Wegen seinem Sex-Skandal? Melania Trump zog vorübergehend ins Hotel…


Melania
Print Friendly, PDF & Email

Das Mysterium um die Trump-Ehe vertieft sich: Vor allem die konfusen Reiseaktivitäten von Melania Trump sorgen zusehends für Verwunderung – und das alles während weiterhin die ehemalige Sex-Affäre von Donald Trump mit Porno-Star Stormy Daniels die Schlagzeilen dominiert.

Jetzt gibt es in dem filmreifend Drama einen neuen Knalleffekt: Die First Lady soll in den letzten Wochen mehrere Nächte in einem Hotel in D.C. verbracht haben – anstatt ihren Privatgemächern im Weißen Haus, so Reports.

Das wäre das bisher krasseste Indiz, dass Amerikas erste Ehe nur mehr ein einziger Scherbenhaufen ist. Für Aufregung hatte zuletzt auch gesorgt, dass das Ex-Model aus Slowenien die geplante Reise nach Davos an der Seite ihres Präsidentengatten abgesagt hatte.

Rückkehr nach nur 28 Stunden in Florida

Sie besuchte stattdessen das Holocaust-Museum in der Hauptstadt und jettete danach ins Golf-Ressort Mar-a-Lago. Doch nach nur 28 Stunden in Florida kehrte sie ins Weiße Haus zurück.

Hat er sie zurückgepfiffen?

Die Beziehung gleiche immer mehr einer “Geiselsituation”, anstatt einer harmonischen Beziehung, wird immer öfter gelästert.

Aus Melanias Umfeld wurde bekannt, dass sie Berichte über die Porno-Affäre “erniedrigend” und “schmerzhaft” empfindet, die Ehe sei “zerrüttet”, berichtet die “Daily Mail”.

Previous TV-Talker interviewt Trumps Porno-Ex gleich nach "State of the Union"-Rede
Next Trump prahlt über Turbo-Wirtschaft – aber warum dümpelt dann der Dollar?