Zittern vor iPhone X-Flop: Apple verliert 45 Milliarden Dollar Marktwert


Apple
Print Friendly, PDF & Email

Die Aktien des Tech-Giganten Apple notierten auch am Montag niedriger – nach einem alarmierenden Report über die schwache Nachfrage für Apples superteures iPhone X.

Laut dem Portal Nikkei soll der Konzern die Produktion gedrosselt haben und würde nur mehr einen Verkauf von 20 Millionen Geräten im laufenden Quartal erwarten.

Im November hatte Apple nicht doppelt so hohe Absatzzahlen prognostiziert.

Ist das iPhone X einfach zu teuer?

Die Aktien fielen Montagmorgen um 1,9 Prozent – seit dem 22. Januar gaben die Notierungen um 4,9 Prozent nach. 45 Milliarden Dollar an Marktwert wurden vernichtet.

Der Konzern verkündet am Donnerstag die mit Hochspannung erwarteten Zahlen des letzten Quartals des Vorjahres.

Analysten fragen immer lauter: Ist das iPhone X mit 999 Dollar einfach zu teuer? Und hat sich Apple-Chef Tim Cook bei der aggressiven Preispolitik verspekuliert?

Genau diesen Punkt hatte ich im Vorjahr bereits durchleuchtet

Previous Teleprompter-Trump will sich bei State of the Union als Boom-Präsident profilieren
Next Trump vs. FBI: Vize-Bundespolizeichef Andrew McCabe wirft das Handtuch