Countdown zum High Noon für Mark Zuckerberg vor dem Kongress


Zuckerberg
Print Friendly, PDF & Email

Das werden für Mark Zuckerberg die dramatischsten Stunden seiner bisherigen Bilderbuch-Karriere.

Gleich drei mächtige Kongress-Ausschüsse haben den Gründer des Social-Media-Riesen nach dem Datenskandal um die ehemalige Trump-Beratungsfirma “Cambridge Analytica” als Kronzeugen vorgeladen.

Laut eines Reports vom CNN hat der 33-Jährige die Einladung angenommen.

Die Befragungen durch Kongressmitglieder, geplant für die nächsten Wochen, dürften “lange und brutal” werden, so der “Business Insider”.

Zur hochkarätigsten Konfrontation dürfte es vor dem Justizausschuss des Senats kommen.

“Die Anhörung wird Datenschutzstandards für die Sammlung, Speicherung und Verbreitung von Verbraucherdaten für kommerzielle Zwecke beinhalten”, sagte der Vorsitzende Chuck Grassley: “Es wird auch untersucht, wie solche Daten missbraucht werden können und welche Schritte Firmen wie Facebook unternehmen können, um persönliche Informationen von Benutzern besser zu schützen und mehr Transparenz in dem Prozess zu gewährleisten”.

Tech-Titanen im Kongress-Visier

Rede und Antwort vor dem Kongress sollen auch weitere Tech-Titanen aus dem Silicon Valley stehen: Der Ausschuss hat neben Zuckerberg zusätzlich Twitter-Boss Jack Dorsey und Google-Chef Sundar Pichai vorgeladen.

Facebook reagiert auf den wachsenden Druck durch die Politik – es werden in Washington massenweise Lobbyisten angeheuert, so Reports.

Nach Berichten, wonach die Strafen der US-Behörde FTC wegen des Missbrauchs von Privatdaten eine Billion Dollar (!) übersteigen könnten, fielen die Aktienkurse am Dienstag weiter: Die Notierungen lagen mit 3,9 Prozent im Minus.

Photo by jdlasica

Previous Stormy-Drama: Trump-Berater können ihn nur mit Mühe vom Twittern abhalten
Next Es wird haarig für Trump: Stormy-Anwalt verlangt Zeugenaussage unter Eid