Report: USA und Nordkorea waren letzten Sommer dem Krieg näher als bisher geglaubt


Print Friendly, PDF & Email

Die USA und Nordkorea waren vergangenes Jahr einem Krieg weit näher als bisher angenommen – und jetzt nach dem Fiasko um den Singapur-Gipfel wächst die Kriegsangst wieder gewaltig.

Der ehemalige Sicherheitsberater von Donald Trump, H.R. McMaster, war damals der Ansicht, dass es eine reelle Chance eines Waffenganges samt der Eskalation in einen Nuklear-Schlagabtausch gegeben hätte, berichtet das Portal Axios.

Laut dem brisanten Report waren die Kriegsvorbereitungen des Pentagon vergangenen Sommer bereits so weit fortgeschritten, dass Pjöngjang von dem Konfrontationskurs abrückte und Führer Kim Jong-un auf eine diplomatische Offensive setzte.

Jetzt nach Trumps außenpolitischem Murks der letzten Tage droht ein neuer Sommer der Angst. 

Der ehemalige Top-Berater von Vorgänger Barack Obama, Jeff Prescott, ging  hart ins Gericht mit Trump: Der Präsident hätte sich „wie ein Politiker verhalten, der einen politischen ‚Sieg‘ sucht, und nicht wie ein Staatsmann, der in unserem nationalen Interesse handelt”.

Previous Fall eines Titanen: Harvey Weinstein in Handschellen abgeführt
Next Ist da wirklich wer? Report des Pentagon dokumentiert rätselhafte Ufo-Flüge