Terror-Panik am JFK: Cops stürmen Jet wegen Entführungsalarm


JFK
Print Friendly, PDF & Email

Elite-Polizisten stürmten eine Maschine der Fluglinie “JetBlue”, da zunächst eine Entführung vermutet worden war.

Völlig verängstigte Passagiere hielten beim Sturm der SWAT-Teams die Hände in die Höhe, wie im Internet veröffentlichte, dramatische Aufnahmen zeigen.

Am Ende handelte es sich um einen “falschen Alarm”. Ein Defekt beim Funkgerät hatte die Terror-Panik ausgelöst.

Das Drama: JetBlue-Flug1623 verließ um 19:30 Uhr Ortszeit das Gate für einen Flug nach L.A..

Zuerst meldeten die Fluglotsen “Probleme mit den Funkgeräten”. Die Crew suchte beim Tower an, zum Gate zurückkehren zu können.

Dann jedoch sandte einer der Piloten irrtümlich den Code ab, der eine Entführung signalisierte.

Prompt hatten dutzende Polizisten die Maschine umstellt.

Sie stürmten an Bord, während Fluggäste die Arme in die Höhe rissen.

Passagiere beschrieben die Szenen als “traumatisierend”. Der Jet wurde durchsucht und letztendlich der Alarm abgeblasen.

Previous America First? Trump will mit Zoll-Klatschen US-Jobs schaffen – und erreicht genau das Gegenteil
Next Polit-Beben in New York: Millennial Alexandria Ocasio-Cortez stürzt Partei-Urgestein