Messer-Attacke: Warum stach Mann auf Kinder bei Geburtstagsparty ein?


Messer
Print Friendly, PDF & Email

Horror in den USA: Ein Vorbestrafter hat bei einem Messer-Attentat auf eine Kindergeburtstags-Party ein Blutbad angerichtet.

Die Opfer: Sechs Kinder im Alter zwischen drei und 12 Jahren. Auch drei Erwachsene erlitten Stichwunden.

Viele von ihnen kämpften wegen den schwersten Verletzungen um ihr Leben. Flüchtlingsfamilien aus dem Irak, Äthiopien und Syrien hatten in Boise (Idaho) den Geburtstag einer Dreijährigen gefeiert am Rasen vor einem Apartmentkomplex.

Es herrschte eine fröhliche, ausgelassen Stimmung. Dann erschien jedoch ein Mann, Timmy Kinner (30) – und begann wie von Sinnen auf die Kinder einzustechen. Unter den Opfern war das Geburtstagskind.

Auch Eltern wurden attackiert, als sie ihre Kinder schützen wollten.

Der irre Messerstecher, der nicht zu den Flüchtlingsfamilien gehört, handelte offenbar aus Rache: Eine Frau hatte den Mann eine Weile Unterschlupf gewährt, doch ihn wegen seines ruppigen Benehmens Stunden vor dem Massaker zum Gehen aufgefordert.

Die Frau gehörte aber nicht zu den feiernden Familien, für den Polizeichef William Bones könnte es sein, dass er zuschlug, weil die Party am gleichen Ort stattfand.

Previous Rekord-Hitzewelle zum Sommerauftakt von Denver bis New York
Next 7/2: Trump im Aufwind?