Blutbad in Toronto: Wer ist der Killer und warum eröffnete er das Feuer?


Print Friendly, PDF & Email

An einem sommerlichen Sonntagabend eröffnete ein Schütze in Greektown, einer populären Flaniermeile von Toronto, wahllos das Feuer auf Menschen. Die Opfer saßen in Straßen-Cafes oder gingen am Bürgersteig. 

Eine Frau wurde getötet, 13 Opfer landeten mit teils schwersten Verletzungen im Spital. Ein neun Jahre altes Mädchen schwebt noch in Lebensgefahr. Die Schüsse peitschten an der Kreuzung Danforth Street und Logan Avenue. Zeugen: „Es war wie im Krieg!“

Die Polizei stellte den Amokläufer, nach einem Feuergefecht wurde er getötet. 

In einem Video ist der in Schwarz gekleidete Killer. der 29 Jahre alt sein soll, mit einem Rucksack zu sehen, wie er eine Pistole zückt – und das Feuer eröffnet.

Die Identität war zunächst von der Polizei noch nicht verlautet worden. Auch das Motiv schien zunächst unklar. 

Terrorismus wurde zunächst nicht ausgeschlossen. 

Previous Extremwetter: Seltener Sommer-Nor’easter sucht US-Ostküste heim 
Next Nach Horror-Woche: Trumps Beliebtheit ist – gestiegen…