„Völlig außer Kontrolle“: Monster-Feuer in Nordkalifornien vernichtet 500 Häuser


Feuer
Print Friendly, PDF & Email

In Nordkalifornien entfaltet sich eine verheerende Feuer-Katastrophe: Das „Carr Fire“ vernichtete im Ort Redding (90.000 Einwohner) bisher mehr als 500 Gebäude.

Fünf Menschen kamen ums Leben, darunter ein Feuerwehrmann, ein bei den Löscharbeiten beteiligter Bulldozer-Fahrer, sowie eine Frau und zwei Kinder, denen die Flucht vor den Flammen nicht mehr rechtzeitig gelang.

5.000 Häuser sind bedroht. Von ganzen Vororten blieben nur mehr rauchende Ruinen, von Holzhäusern war oft bloß die Betonplatte des Fundaments übrig.

Die Bewohner hatten wegen der heranlassenden Flammenwalzen oft nur wenige Minuten zur Flucht. 37.000 Menschen wurden bisher evakuiert. 

Wegen der extremen Hitze und starker Winde konnten Brandbekämpfer den Vormarsch des Feuers vorerst nur verlangsamen. Die Behörden warnten, dass sich das Feuer tiefer in die Stadt fressen könnte. Das Inferno übersprang sogar den breiten Sacramento-Fluss.

„Ich habe noch nie in meinem Leben etwas so Schreckliches erlebt“, sagte Liz Williams, die ihre zwei Kinder ins Auto lud und mit Vollgas wegrannte, als die Flammen hinter ihrem Haus auftauchten.

Previous Ist der Social-Media-Boom zu Ende? Jetzt crasht auch Twitter
Next Mysterium: Warum verkaufte Russland fast alle US-Staatsanleihen?