Dieses „Time“-Cover wird Donald Trump wohl kaum gerahmt an die Wand hängen…


Trump
Print Friendly, PDF & Email

Der Magazin-Titel zeigt den Präsidenten mit blonder Sturm-Frisur vom Winde verweht und ertrinkend im Oval Office: „Stormy“ (stürmisch), steht darunter, ein Seitenhieb auf Trumps Ex-Mätresse, Pornostar Stormy Daniels. 

Illegale Schweigegeld-Zahlungen an sie und eine weitere Ex-Gespielin, Playboy-Model Karen McDougal, bringen die Krawall-Präsidentschaft des Macho-Präsidenten zum Entgleisen.

Seit Nixons „Watergate“ und Clintons „Monicagate“ hat Washington keinen derartigen Skandalsturm mehr erlebt. Amerika fesselt das Drama, Trump wankt.

Voll tobt die Debatte um ein Amtsenthebungsverfahren.

Ironisch scheint, dass Trump eher über seine verhängnisvollen Affären stolpert, als die Russencausa, in der FBI-Sonderermittler Bob Mueller tätig ist:

  • 130.000 Dollar Schweigegeld wurden 2016 an Daniels (Affäre: 2006) gezahlt, damit sie – im Finale des Wahlkampfes – ja die Klappe hält. Eingefädelt hatte den Deal Trumps „Aufräumer“ Michael Cohen. Der ließ gerade die Bombe platzen: Er bekannte sich mehrer Straftaten schuldig – und nannte Trump als Auftraggeber einer „illegalen Wahlmanipulation“. Trumps Status seither: Mutmaßlicher Ganove.
  • McDougal (Affäre: 2006-2007) erhielt 150.000 Dollar vom Klatschblatt „National Enquirer“, dessen Herausgeber David Pecker, ein enger Trump-Freund, die Exklusivrechte an ihrer Affäre kaufte und die Story beerdigte. „Catch & Kill“ (Einfangen und einstampfen) hieß die Taktik. Auch Pecker kooperiert jetzt mit Bundesermittlern, flog auf. Die brennendste Frage: Wie viele andere schlüpfrige Frauengeschichten hat Pecker noch für seinen Kumpel beerdigt? In seinem Büro stand jedenfalls ein Edelstahl-Safe voller Trump-Geheimnisse, inklusive Dokumente über Schweigegeld-Zahlungen.

Der torkelnde Trump und letzte eiserne Mitstreiter könnten Amerika jetzt an den Rand des Bürgerkrieges führen, wird befürchtet: Trump warnte vor einem Aktien-Crash, sollte er aus dem Amt gejagt werden – und sein Anwalt Rudy Giuliani sogar vor einem „Volksaufstand“. 

Previous Jetzt kommt die Sintflut: Hurrikan Lane peitscht Hawaii-Inseln
Next 8/24: Der Safe!