Stunde Null für Trumps Gegner nach Mueller-„Freispruch“


Mueller
Print Friendly, PDF & Email

Donald Trump dreht eine Siegerrunde nach dem positivem Mueller-Report.

Es ist ein halber Freispruch aber voller Sieg für Donald Trump: FBI-Mann Bob Mueller fand nach 22 Monaten Ermittlungen, 2.800 Beweismittelanträgen, 500 Verhören und 34 Anklagen in Bezug auf den Präsidenten keine Hinweise für eine Verschwörung seines Wahlteams mit Moskau 2016. 

Bei der Causa Justizbehinderung gab es unzureichende Beweise, Mueller überließ die Entscheidung Justizminister William Barr, der eine Anklage ablehnte. 

Während Trump über das „tollste Land der Welt“ jubelt, sind die Demokraten und liberale Medien völlig blamiert: Sie hatten zwei Jahre lang Mueller zum Retter hochstilisiert und waren überzeugt, Trump würde über die Ermittlungen stürzen.

Für Trumps Gegner ist es die Stunde Null.

Und Trump hat nun – ohne der dunklen „Mueller-Wolke“ über ihm – gute Chancen zur Wiederwahl. 

Previous Halber Freispruch für Trump: Mueller findet keine Beweise für Kreml-Kollusion und Justizbehinderung
Next 3/25: Giftwolke in Houston