4/3: Kalte Füße…


Trump
Print Friendly, PDF & Email
# Aufregung in Mar-a-Lago: Chinesin drang mit USB-Stick in Trump-Resort ein! Die Frau namens Yujing Zhang wurde vom Secret Service verhaftet, sie hatte vier Handys bei sich, einen Laptop und einen Computer-Stick mit Virus-Software drauf. Sie gab an, dass sie mit Trump über die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den USA und China sprechen wollte… (beachpost)  
# Lehrerin wegen Nackt-Selfie gefeuert – jetzt klagt sie wegen Diskriminierung! Lauren Miranda hatte das Foto an ihren Freund geschickt, der ebenfalls Lehrer war. Ein Schüler gelangte in den Besitz der Aufnahme und verbreitete das Foto. Obwohl die Frau das Opfer war, wurde sie entlassen. (abc
# Neuer Öko-Horror in Texas: Ein Arbeiter wurde getötet und zwei weitere verletzt, als in einer weiteren Chemiefabrik nahe Houston ein Feuer ausbrach. Jüngst brannte ein Lager mehr als eine Woche lang. (nypost)

# Trump bekommt kalte Füße: Nach Warnungen von Experten über die katastrophalen wirtschaftlichen Konsequenzen gibt es plötzlich keine genaue Deadline mehr über die angedrohte Schließung der Mexiko-Grenze… (nbc) Laut CNN jedoch sei Trump weiterhin fest entschlossen, die Grenze, die er am Freitag besucht, zu schließen. (cnn)

# Hardliner John Bolton prägt immer mehr die US-Außenpolitik! Der knallharte Säbelrassler gewinnt an Statur in Trumps Außenpolitikteam und eckt dabei auch immer öfter beim launischen Präsidenten an. Bisher manövriert er aber geschickt durch die Minenfelder des Trump-Beraterstabes und treibt seine Agenda voran – sein harter Kurs trifft den Iran, Russland, Venezuelas Maduro. Kim Jong-un aber auch den internationalen Gerichtshof. (yahoo)   
# Bernie casht ab! Progressiven-Idol Bernie Sanders sammelt im ersten Quartal 18,2 Millionen Dollar für Präsidentschaftswahlkampf ein, mehr als alle anderen Demokraten. (fox)
# Senil: Trump glaubt, dass sein Vater in Deutschland geboren war – dabei ist es sein Großvater… (bi)
# Angst vor einem Rosenkrieg: Darum treten Jeff Bezos und Geliebte Lauren Sanchez nicht in der Öffentlichkeit auf, obwohl sie weiterhin verliebt sein sollen… (pagesix)
# Hat die Boeing 737 Max noch einen viel schwerwiegenderen Konstruktionsfehler? Die Triebwerke sind bei dem Jet stärker und wurden näher am Rumpf montiert, was die Gefahr eines zu steilen Steigflugs vergrößert, bei dem der Luftstrom abreißen kann („Stall“) – deshalb wurde das anfällige Computersystem MCAS eingebaut. (forbes

Previous 140-Milliarden-Rally: Die Woche des Comebacks der Todgesagten
Next Zeitbombe Venezuela: Guaido befürchtet Entführung