Aufregung um 9/11-Cover: Hetzt die New York Post gegen Muslime?


Print Friendly, PDF & Email

Begonnen hat das jüngste Drama mit sicherlich ungeschickten Kommentaren von Demokraten-Kongressabgeordneter Ilhan Omar.

Die in Somalia geborene Muslimin hatte bei einer Rede die Terrorattacken gegen die New Yorker Twin Towers und das Pentagon vor fast 18 Jahren so beschrieben, als wäre es ein eher belangloser Event gewesen. „Ein paar Leute haben da was gemacht“, sagte sie.

Verharmlosende Kommentare, sicher…

Doch das Kampfblatt des rechten Medienmoguls Rupert Murdoch reagierte mit einer publizistischen Atombombe: Am Cover der „New York Post“ wurde die Explosion des zweiten Jumbojets im South Tower am 11. September 2001 abgebildet, dazu die Schlagzeile: „Hier ist dein WAS“.

Jetzt werfen die „Dems“ dem Murdoch-Blatt plumpe Hetze gegen Muslime vor. Erinnert wurde auch daran, dass Omar bereits vor der jüngsten Kontroverse ständig Todesdrohungen erhalten habe und man mit solch plumper Propaganda ihr Leben gefährden würde.  

Previous Historischer Frühjahrs-Blizzard zieht durch die USA
Next 4/11: Masernpartys...