Echo von Columbine: Wieder Blutbad in Schule in Colorado


Print Friendly, PDF & Email

Ein Schüler (18) wurde getötet und acht Jugendliche teils lebensgefährlich verletzt, als zwei Schützen in der STEM School Highlands Ranch das Feuer eröffneten.

Die Killer, wie beim Columbine-Massaker höchstwahrscheinlich selbst Schüler, wurden verhaftet.

Es spielten sich Szene des Horrors ab: Teenager rannten panisch ins Freie, während Lehrer verängstigte und weinende Kindergarten-Kinder aus dem Gebäude evakuierten.

Die Bildungsstätte bietet Unterricht für alle Altersstufen an.

Zu dem neuerlichen Blutvergießen kam es nur unweit der „Columbine High School“ in Littleton, wo vor 20 Jahren ein Amokläufer-Duo 12 Schüler und einen Lehrer massakriert hatte. 

Previous 5/7: Bezos verknallt
Next Art of the Loss: NYT enttarnt Trump als früheren Mega-Pleitier