AR TV: Horror in US-Grenzlagern: „Da ist ein Gestank in der Luft“


Print Friendly, PDF & Email

Anwälte beschreiben entsetzliche Szenen in einem Internierungslager in Clint (Texas).

Tausende Kinder und Jugendliche werden hier nach dem illegalen Grenzübertritt festgehalten.

Es liegt ein Gestank in der Luft. Sieben- oder Achtjährige sind dort oft bereits länger als einen Monat, ihre Kleidung ist durchtränkt mit Tränen und Rotz.

Sie kümmern sich um Kleinkinder, die gerade angekommen sind.

Zweijährige haben keine Windeln, entledigen sich in die Hosen. Teenager-Mütter tragen T-Shirts befleckt mit Muttermilch. Keines der Kinder erhielt seit der Verhaftung ein Bad oder eine Dusche, so Zeugen.

Die Kritik an der Hardliner-Politik gegen Migranten durch die Trump-Regierung wächst.

Vize-Präsident Mike Pence ging zum Gegenangriff über: Der Kongress sei schuld daran, dass es in den Lagern keine Zahnpasta gebe…

Previous "Er öffnete seine Hose": Kolumnistin bezichtigt Trump der Vergewaltigung
Next 6/24: Im Flieger vergessen