Horror an US-Grenze: Border-Chef tritt zurück +++ Schockfoto traumatisiert Amerika


Print Friendly, PDF & Email

Der interimistische CBP-Boss John Sanders warf das Handtuch nach dem Bekanntwerden entsetzlicher Zustände in einem Lager in Texas.

Das Chaos geht unterdessen weiter: Nach dem Abtransport von mehr als 300 Kindern aus dem Internierungslager in Clint (Texas), wo es am nötigsten fehlt, wurden jetzt plötzlich 100 Minderjährige wieder dorthin zurückgebracht.

Die Debatte eskalierte, als ein wahres Horror-Foto auftauchte, das an den toten Buben Alan Kurdi 2015 erinnert: Oscar Martinez Ramirez aus El Salvador liegt tot am Ufer des Rio Grande, neben ihm seine Tochter Valeria (2), ebenfalls ertrunken.

Die Kleine hat ihren Arm um ihn gelegt. Die Mutter sah vom Ufer aus, wie beide umkamen.  

Previous Wachstum bei Online-Casinos robust: 80 Mrd. Dollar Umsatz bis 2025
Next 6/26: Mueller-Time!