Republikaner schweigen über Trumps offenen Rassismus


Print Friendly, PDF & Email

Donald Trump pöbelt immer entfesselter gegen vier Minderheiten- Demokratinnen.

Der Präsident beschuldigte die liberalen Kongress-Abgeordneten Ilhan Omar, Alexandria Ocasio-Cortez, Rashida Tlaib und Ayanna Pressley, „unser Land“ und Israel zu hassen.

Er wiederholte: „Wenn ihnen was nicht passt, können sie ja gehen!“

Das angegriffene, legendäre „Squad“  schlug zurück: Trump wurde des offenen Rassismus bezichtigt „Es ist Zeit für ein Amtsenthebungsverfahren“, sagte Omar.

Trumps Republikaner-Partei aber schweigt zu dem bisher schlimmsten Eklat seit seinen Entgleisungen nach dem Neonazi-Marsch in Charlottesville 2017. 

Previous 7/15: Sex-Tempel...
Next 7/16: Epsteins Saudi-Pass