AR TV: „Dems“-Schlagabtausch: Linke und Moderate prallten in TV-Duell aneinander


Print Friendly, PDF & Email

Im Vorwahlkampf der Demokraten zur Kür des 2020-Präsidentenschaftskandidaten wurde Detroit zum Schauplatz des zweiten Doppel-TV-Showdowns.

Jeweils zehn Kandidaten ringen in zwei TV-Duellen in der „Primetime“ um die Pole Position.

Runde 1 war dominiert vom Richtungsstreit in der Partei.

Die Ikonen der Parteilinken, Elizabeth Warren und Bernie Sanders, die staatliche Krankenkassen und freie Unis fordern, gerieten ins Trommelfeuer moderaterer Bewerber: Die Progressiven würden mit „weltfremden Träumereien“ Wechselwähler vor den Kopf stoßen – und Trump zum Sieg verhelfen. 

Warren kanzelte einen Gegner, John Delaney, deshalb ab: „Wozu kandidieren Sie, wenn Sie nur erklären, was wir alles nicht erreichen können?“ Das Motto in Runde 2, angesetzt für Mittwochabend: Alle gegen den Favoriten Joe Biden.

Previous 7/30: Milchgesicht-Killer
Next 7/31: John McAfee wieder auf der Flucht...