Trotz „Suizide Watch“: Jeffrey Epstein tot in Zelle entdeckt 


Epstein
Print Friendly, PDF & Email

Jeffrey Epstein ist tot: Der Sex-Täter erhängte sich in seiner Zelle im Metropolitan Correctional Center (MCC) in Lower Manhattan. Wärter fanden ihn Samstagmorgen leblos. 

Der Notruf ging um 6:38 Uhr ein. Es wurde Herzstillstand gemeldet. 

Nach der Einlieferung in das Downtown Hospital war der Tod festgestellt worden.

Auf dramatischen Fotos ist zu sehen, wie der Ex-Financier auf einer Bahre in die Notaufnahme gerollt wird. 

Der Selbstmord ist ein handfester Skandal: Nach einem ersten Versuch vor zwei Wochen wurde eine „Suicide Watch“ angeordnet.

Und der Freitod ist auch deshalb mysteriös, da er nur 24 Stunden nach der Veröffentlichung der bisher brisantesten Gerichtsakten in einem der schlimmsten Sex-Skandale der US-Geschichte passierte: Dabei wurde bekannt, dass eine seiner „Sex-Sklavinnen“ mutmaßlich dazu angehalten worden war, mit mächtigen Männern zu schlafen – darunter der ehemalige Senatsführer George Mitchell und Ex-New-Mexico-Gouverneur Bill Richardson.

 

Previous 8/8: Killer-Teens tot
Next Trump liegt in neuer Schockumfrage weit hinter Top-Demokraten