9/12: Absturz eines Tech-Stars


Print Friendly, PDF & Email
# Echter Groundhog Day: 16-Jährige glaubt wegen einer Hirnverletzung, dass jeder Tag der 11. Juni ist! Riley Horner, 16, leidet unter Gedächtnisverlust nach einem Tritt gegen den Kopf. Erinnerungen werden alle zwei Stunden praktisch gelöscht, sie glaubt, dass sie immer den gleichen Tage erlebt. Der Teenager aus Illinois wurde verletzt bei einer Feier, als ihr jemand beim Crowd Surfen gegen den Schädel trat. (mail)  
# Wissenschaftler schlagen Alarm über neue „heiße Zonen“ rund um die Welt durch den Klimawandel! Viele Regionen haben längst den von der UNO ausgegebenem Zwei-Grad-Alarm überschritten. (wp)
# Tödliches Vapen? Die Trump-Regierung bereitet ein nationales Verbot von E-Zigaretten mit Aromastoffen, die bei Jugendlichen beliebt sind, vor. (cnn)
# Affentheater in Texas-Stadt! Die Polizei jagt einen offenbar ausgebüxten Primaten in Santa Fe. Das Tier wurde mehrmals von verschreckten Anrainern gesehen. (nypost
# Politik-Verdrossenheit in den USA: Donald Trump ist bei den meisten Wählern unten durch – aber auch die oppositionellen Demokraten… (npr)
# Absturz eines Tech-Wunderkindes! Lange wurde Adam Neumann als Überflieger der Tech-Branche gefeiert, nachdem der in einem Kibbuz aufgewachsene Israeli den Shared-Office-Riesen WeWork zum Milliarden-Start-up ausbaute. Doch knapp vor dem großen Eincashen strauchelt der zuletzt umstrittene Entrepreneur. Bis zu 14 Milliarden Dollar hätte er beim Börsengang kassieren können, als der Wert von WeWork noch mit 65 Mrd. Dollar berechnet war. Jetzt aber dürfte der Konzern nach dem IPO nur mehr 15 Mrd. Dollar wert sein, Neumanns Anteil wäre dann auf drei Milliarden gefallen. (bloomberg)

Previous Tropensturm Humberto vor der Formation: Neue Sintflut für Bahamas
Next AR TV: Drittes Duell der Demokraten: Cash, dritte Zähne und feurige TV-Spots