Report: Trump brütet über Vergeltungsschläge gegen den Iran


Print Friendly, PDF & Email

US-Präsident Donald Trump ziehe limitierte Militäroperationen gegen den Iran in Erwägung, berichtet der Sender NBC.

Bei einem Treffen des Nationalen Sicherheitsrates im „Situation Room“ unter dem Weißen Haus hätten die Militärs am Montag eine Reihe von Optionen präsentiert, inklusive Cyber-Attacken, Angriffe auf Ölanlagen oder Einrichtung der Revolutionären Garden.

Trump jedoch wollte mehr Optionen präsentiert bekommen: Diskutiert soll auch ein Vergeltungsschlag durch die saudi-arabische Luftwaffe worden sein, bei dem die USA mit Zieldaten und logistischer Unterstützung assistieren könnte.

Trump offenbar sucht nach einer Art „Bestrafung“ für die Attacken auf saudische Ölfelder, durch die er nach den zunächst martialischen Tönen sein Gesicht wahren könnte, ohne einen breiteren Krieg mit dem Iran loszutreten.

Es gäbe bisher noch keine Indikationen, dass ein Militärschlag unmittelbar bevorstehe – und es wäre noch keine Entscheidung getroffen worden, so Insider zu dem Sender.

Previous 9/17: Stormy-Gate holt Trump wieder ein...
Next Klima-Aktivistin Thunberg erhält Schützenhilfe von Obama – vor weltweiter Klima-Demo