„Ukraine-Gate“-Enthüllung: Trump hatte die Ukraine fast soweit, gegen Biden zu ermitteln


Print Friendly, PDF & Email

Donald Trump gerät völlig außer Kontrolle: Der US-Präsident rief vor TV-Kameras China auf, Untersuchungen gegen Ex-Vize Joe Biden und seinen Sohn Hunter einzuleiten.

Er wiederholte dazu seine Forderung, dass auch die Ukraine ermitteln sollte. 

Und Trump hatte die Ukrainer fast so weit, platzte die nächste Bombe: Laut der NYT gab es bereits einen Entwurf einer Stellungnahme aus Kiew, wonach man Ermittlungen gegen die Bidens einleiten wolle.

Als erster Zeuge in den Impeachment-Ermittlungen wurde Sonderbotschafter Kurt D. Volker neun Stunden lang einvernommen. Bekannt wurde, dass Trumps Anwalt Rudy Giuliani mehrmals von Profi-Emissären gewarnt worden war, dass die Informanten bei seinen Ermittlungen gegen die Bidens nicht glaubwürdig seien. Die Diplomaten auch: Giuliani habe Trumps Meinung über die Ukraine regelrecht „vergiftet“.  

Trump unterdessen schlägt immer wilder um sich: Das Weiße Haus überlegt jetzt, ob das Justizministerium Untersuchungen gegen die Bidens einleiten sollte.

Previous In "Bild": Bei Trumps Top-Leuten herrscht blanke Panik
Next Angriff ist die beste Verteidigung: Trump feuert aus vollen Rohren