10/9: Baldwin fällt auf Cruise-Schwindler rein…


Print Friendly, PDF & Email
# IMPEACHMENT-UPDATE: Trump lässt die Rollbalken runter: 
# White-House-Anwalt erklärt in einem Brief Impeachment-Untersuchungen der „Dems“ für „illegal“ und verweigert jegliche Kooperation mit dem Repräsentantenhaus (cnn)
# Whistleblower fertigte Memo an: Trumps Telefonat mit Selenksyj wäre „verrückt“ und „beängstigend“ gewesen, so Informant. (mail)
# Umfrageschock für Trump: Schon 58 Prozent der Amerikaner begrüßen Impeachment-Untersuchungen – darunter ein Drittel der Republikaner (wp) +++
# Kalter Fall mit DNA gelöst: Nach dem Mord an Hawaii 5-0-Regisseur Barry Crane vor 35 Jahren wurde jetzt sein mutmaßlicher Killer anhand von DNA-Bewiesen überführt. (mail)

 # UFO-Alarm an der Küste von North Carolina: In dem viralen Video sind am Horizont zahlreiche, gleißende Lichtpunkte zu sehen. Insgesamt können 14 unbekannte Flugobjekte ausgemacht werden, die in Formation zu fliegen scheinen. (fox)

# Jetzt wurde sogar Filmstar Alec Baldwin von New Yorker Ticket-Betrügern geleimt! Baldwin wollte am Wochenende mit seiner Frau Hilaria und seinen Kindern eine Bootsfahrt vor der Freiheitsstatue unternehmen, doch die notorischen „Scammers“ drehten ihm eine Busfahrt nach New Jersey um je 40 Dollar an. (mail)
# Tierquäler verhaftet: Ein Mann in Florida hatte versucht, einen Alligator mit Bier betrunken zu machen, nachdem sein Kumpel das Reptil gefangen hatte. (nypost
# Trump wird zusehendes paranoid: Jetzt will der Präsident bei seinem engsten Stab Lügendetektor-Tests durchführen bei der Suche nach undichten Stellen… (mail)
# Der Twitter-Präsident: Trump hat seit dem Amtsantritt Anfang 2017 11.000 Tweets abgeschickt – ein Drittel der Amerikaner verfolgt die tägliche Flut an Kommentaren. (examiner)
# Inside Trumps gigantischer Wahlkampfmaschinerie: 2016 gewann Trump mit einem schlanken Wahlkampfteam und viel Improvisation – jetzt jedoch wird ein Heer von Konsulenten beschäftigt und 92 Millionen Dollar dafür bereits ausgegeben. (wp)
# „Führe mich nicht in Versuchung…“ Hillary Clinton reagiert auf einen provokanten Tweet von Trump, in dem er auf ein neuerliches Antreten der 2016-Verliererin hoffte. (mediaite
# So vergeigte John Bolton die Venezuela-Revolte! Der einstige Hardliner im Trump-Kabinett wollte Machthaber Nicolás Maduro stürzen – doch er stümperte bei der Strategie und scheiterte kläglich. Jetzt ist Maduro stärker denn je. (nyt)
# Steht WeWork vor der Pleite? Coworking-Gigant verhandelt nach geplatztem IPO mit der SoftBank und JPMorgan über ein Überbrückungsdarlehen von vier Milliarden Dollar (!) (bi)
# Späte Einsicht: Elon Musk soll im Privatkreis zugegen haben, dass er ein „verdammter Idiot“ war, den Heldentaucher in Thailand ohne Beweise als „Kindervergewaltiger“ verleumdet zu haben… (bi)

Previous Ukraine-Gate: Trumps Impeachment-Boykott stürzt Demokraten ins Dilemma
Next Düsterer Donnerstag für Trump: Erste Risse in der Republikaner-Partei