Weißes Haus zittert vor Buch-Bombe: Insider nimmt Trump ins Visier


Print Friendly, PDF & Email

Ein Kommentar eines unbekannten Regierungsmitgliedes hatte in Vorjahr für einen Riesenwirbel gesorgt: „Ich bin Teil der Résistance innerhalb der Trump-Administration“, lautete der Titel des hochbrisanten Beitrags.

Darin wurde ein Präsident beschrieben, den der Autor als unmoralisch betrachtete, der konträr zu vielen konservativen Werten wie Freiheit meist „ungestüm, feindselig, kleinlich und ineffektiv“ agiere.

Der Autor schrieb, dass „viele hohe Beamte in seiner eigenen Regierung nimmermüde von innen heraus daran arbeiten, seine schlimmsten Neigungen und Teile seiner Agenda zu vereiteln“.

Trump tobte: Er verlangte, dass das Justizministerium den „Verräter“ anklagen sollte. Jetzt kommt es noch dicker – und das ausgerechnet während des eskalierenden Impeachment-Dramas.

Der Insider publiziert nächstes Monat ein Buch, enthüllte CNN. „Der Titel: „A Warning“. Der Autor: „Anonymous“.

Das natürlich ruft Erinnerungen wach an den Kultroman „Primary Colors“ über Clintons Chaos-Wahlkampf, als Autor fungierte ebenfalls Anonymous, enttarnt wurde der Verfasser später damaliger „Newsweek“-Reporter Joe Klein.

Das neue Buch sorgt bereits jetzt für Hochspannung inmitten des wachsenden Skandalsturmes, der Washington voll erfasst hat.

Previous 10/22: Stinkefinger für Astronautinnen
Next AR TV: Ist es die Smoking Gun? US-Diplomat belegt Trumps Erpressung der Ukraine