2/6: In den Tod geschickt…


Print Friendly, PDF & Email
# Coronavirus in den USA: Zwei Jumbojet mit Amerikanern, die im Epizentrum der Epidemie, Wuhan, lebten, sind in Kalifornien gelandet. Sie müssen für zwei Wochen in Militärstützpunkten in Quarantäne bleiben. (lat
# Nerven liegen Blank: Asiatin, die Gesichtsmaske trägt, in New York brutal attackiert. (mypost
# Opferzahl stiegt: Mit einem neuen Fall in Wisconsin gibt es nun 12 Infizierte in den USA. 
# Neuer Verdachtsfall: Frau in New Jersey, die aus der Hubai-Provinz in die USA zurückkehrte, unter Beobachtung wegen Krankheitssymptomen. (mail)
# Liegt Bernie Madoff im Sterben? Milliardenbetrüger behauptet, dass er wegen Nierenversagens nicht mehr lange zu leben habe – und bittet um vorzeitige Freilassung. (cnbc
# Verkehrschaos durch Wintersturm „Kade“: In Texas fiel Schnee, im Süden wird vor Unwettern gewarnt. Das Tief dürfte für Eisregen vom Mittleren Westen bis nach Neuengland sorgen. In Denver wurden 176 Flüge gestrichen. (mail)
# In den Tod geschickt: 138 Salvadorianer, die aus den USA abgeschoben wurden, sind in ihrem Heimatland getötet worden. (mail)
# Jetzt schlägt Jeff Bezos gegen den Bruder seiner Freundin zurück: Michael Sanchez, der Fotos der Affäre seiner Schwester mit dem Amazon-Krösus an den „National Enquirer“ verkaufte, hatte jüngst Bezos wegen Verleumdung verklagt – jetzt wirft ihm Bezos Erpressung vor. (foxbusiness)
# Saudis verpassten Aktienboom bie Tesla: Trotz der krassen Korrektur bei den Tesla-Aktien am Mittwoch liegen die Kurse fast dreimal so hoch wie noch vor drei Monaten. Genau zu diesem Zeitpunkt hatte der „Public Investment Fund of Saudi Arabia“ (PIF) alle Tesla-Aktien verkauft – und damit Milliardengewinne verpasst… (electrec)   
# Neue Schockaussagen beim Weinstein-Prozess: Penis das Ex-Filmmoguls sehe aus wie „abgeschnitten und wieder angenäht.“ Auch habe er keine Hoden, sagte Model Lauren Marie Young. (mail)
# Hundert „Victoria’s Secret“-Model schicken Protestbrief an Firmenboss: Nach dem Skandal über Missbrauchsvorwürfe bei der Reizwäsche-Kette und Verbindung des Milliardärs Les Wexner mit Jeffrey Epstein klagen die Models nun über eine „Kultur der Frauenfeindlichkeit, des Mobbings und der Belästigung.“ (bi)   

Previous Trump in Feierlaune nach Impeachment-Ende rechnet mit Gegnern ab
Next Von „Pete wer?“ zum Demokraten-Star: Kanns Buttigieg?