Harvey Weinstein graut vor dem Horrorknast „Rikers Island“ 


Print Friendly, PDF & Email

Ex-Filmmogul Harvey Weinstein ist nach der Verurteilung wegen Sexverbrechen noch im Spital.

Es droht ein Transfer in die Horror-Haftanstalt „Rikers Island“. Davor muss Weinstein (Haftnummer 06581138Z) grauen. Das 161 Hektar große Areal gilt als notorischstes US-Gefängnisse: Gewalt, Drogen und Gangs gehören zum Alltag. Bekannt ist der Mega-Knast (3.300 Gefangene) auch als „Torture Island“ oder „Guantánamo of New York“.

Weinstein dürfte im Krankenflügel „North Infirmary Command“ landen.

In den zwei Betonbauten gibt es Kakerlaken, Mäuse und Ratten. Das Essen? Ein Albtraum. Ein Insasse fand einmal einen Zahn in der Suppe.

Immerhin aber könnte der Promi-Häftling Einzelzelle, TV und Telefon erhalten.

Das Strafausmaß wird am 11. März bei einem Hearing festgelegt.

Previous In "Bild": Corona-Crash an den Börsen
Next Countdown zum „Super Tuesday“: Bringt der Megawahlkampftag Vorentscheidung?