3/13: Corona-Notstand


Print Friendly, PDF & Email
# Notstand in New York City: Mehr als tausend Fälle erwartet binnen Tagen! Das Virus hat „die Welt auf den Kopf gestellt“, sagte Bürgermeister Bill de Blasio. Mit 95 Infizierten hat sich die Zahl binnen eines Tages verdoppelt. Alle größeren öffentlichen Veranstaltungen wurden untersagt, Firmen aufgefordert, Mitarbeiter, wenn möglich, von zu Hause aus arbeiten zu lassen. Der Stadtchef verglich die eskalierende Lage mit einem Kriegszustand. (mail) Geschlossen wurden von Gouverneur Andrew Cuomo auch alle Broadway-Shows ab Freitag – vorerst für ein Monat. Es ist die längste Schließung des Broadway in seiner Geschichte und die erste seit 9/11. (mail)
# Experten schlagen Alarm: Bis zu 150 Millionen Amerikaner könnten mit dem Coronavirus infiziert werden. (yahoo)
# Test-Fiasko dauert an: Die CDC musste eingestehen, dass diese Woche nur 70 Tests durchgeführt wurden – trotz der vollmundigen Verlautbarungen von Trump & Co., das Millionen Tests ausgeschickt wurden. (mail
# Die dunkelsten Tage des Donald Trump: Der Präsident scheint bei seinem ersten großen Krisentest heillos überfordert. Mit seinen Aussagen sorgt er für Kopfschütteln, widerspricht ständig Mitgliedern seiner „Task Force“, darunter Vize Mike Pence. Er leidet auch laut Insidern daran, dass er derzeit keine Wahlkampfauftritte abhalten könne, für ihn psychologisch wichtige „Ego-Booster“. (mail) Prompt sind auch Trumps Popularitätswerte im Sinkflug. (newsweek)
# Hat sich Trump angesteckt? Der Pressesprecher von Brasiliens Präsidenten ist mit dem Virus infiziert, er hatte am Wochenende Trump in Mar-a-Lago getroffen. Ob Bolsonaro auch infiziert ist, soll heute bekannt werden. Mit dem schüttelte Trump die Hände. (cnbc)
# VIDEO: HIER verfällt Trump fast in Panik vor seiner TV-Rede! „Fuck, ich habe einen Tintenfleck“, sagt er. Am Ende der Ansprache ist ein Stoßseufzer der Erleichterung zu hören. (mail)
# Boom bei Doomsday-Bunkern! Viele Reiche reagieren mit einer „Bunker-Mentalität“ auf den Corona-Wahnsinn. Die Vivos-Gruppe, die unterirdische Luxus-Wohnungen verkauft, meldet Rekordanfragen. (nypost)   
# Amerika macht dicht: Jetzt wurde auch Disneyland bei LA geschlossen. (mail)
# Kanadischer Premier in Quarantäne: Justin Trudeau arbeitet von zu Hause aus, nachdem sich seine Frau gerade einem Test unterziehen lässt. (yahoo)
# Vorbereitungen zur Schlammschlacht: Team Trump will wahrscheinlichen Rivalen Joe Biden als senil brandmarken. (cnn
# Kursmassaker an der Wall Street: Wann ist die Talsohle in Sicht? Die Bären brüllen, beim „Dow Jones“ gab es den schlimmsten Kursverlust seit 1987. Wie weit es wegen der Coronakrise noch nach unten geht, kann keiner sagen. (marketwatch) Die „Fed“ pumpte eine Billion Dollar ins Finanzsystem, um bei den ebenfalls darniederliegenden Anleihen-Märkten die Liquidität zu gewährleisten. (cnbc
# Ist Boeing am Ende? Mit einem neuerlichen Tagesverlust von minus zehn Prozent sind die Aktien des Luftfahrtunternehmens um 60 Prozent gefallen. Nach dem 737-Max-Debakel verhagelt jetzt auch noch das Coronavirus die Auftragslage. (thestreet)
# Transkript des Irrsinns: Das war Harvey Weinsteins wahnwitzige, 20 Minuten lange Stellungnahme im Gerichtssaal vor der Verurteilung zu 23 Jahren Haft. (cnn)

Previous Die Stadt die niemals schläft? Sie kommt zu einem jähen Halt
Next In "Bild": BILD entlarvt Trumps Corona-Lügen