Coronavirus-Update USA: 1.200-Dollar-Schecks für die meisten Amerikaner


Print Friendly, PDF & Email
# Senat präsentiert großen Corona-Bailout! Die USA wollen laut einem Republikaner-Plan die Virus-Rezession mit einer Billion Dollar bekämpfen. Amerikaner sollen Schecks in der Höhe von 1.200 Dollar erhalten, Besserverdiener bekommen weniger. Konzerne und Kleinunternehmen könnte mit Krediten unter die Arme gegriffen werden, um die kommende Rezession durchstehen zu können. Das Gesetz über das Mega-Rettungspaket ist detailliert und umfasst 247 Seiten. (nyt
# „Ground Zero“ New York: In der Metropole gab es in einem einzigen Tag 1.644 neue Infektionen – die Zahl stieg auf fast 4.000. Den Spitälern dürfte in zwei Wochen alles ausgehen, warnt der Bürgermeister.
# Horror-Szenario: Kalifornien-Gouverneur Newsom warnt, dass sich in den nächsten Wochen 25 Millionen Menschen in dem US-Staat anstecken könnten. Er verhängte eine Ausgangssperre für alle 40 Millionen Einwohner.
# So eine Warnung gab es seitens der US-Regierung noch nie: Das „State Departement“ warnte US-Bürger vor jeglichen Reisen ins Ausland. Wer sich widersetzt, würde nicht heimgeholt werden im Ernstfall. Appelliert wird auch, dass alle Amerikaner in Übersee heimkehren. Doch viele sind gestrandet. 
# Cheerleader in Chief: Trump verkündet, dass ein Malaria-Mittel zur Behandlung für Corona-Patienten verwendet werden könne – dann widerspricht ihm Minuten später bei der gleichen Pressekonferenz sein eigener FDA-Chef.
# Schwiegersohn Jared Kushner sorgt mit Schatten-Einsatzgruppe für Verwirrung und Ärger! Es sei für viele Gouverneure und Minister nicht immer klar, wer das Kommando hat: Offiziell ist Mike Pence mit dem Kampf gegen das Virus beauftragt. 
# In den USA trifft es auch jüngere Menschen: 38 Prozent der Patienten in Spitälern sind zwischen 20 und 54 Jahre alt.

# New Yorks Bürgermeister ruft Elon Musk zur Hilfe! Der Tesla-Chef meinte kürzlich, seine Firma könnte Beatmungsgeräte herstellen – Bill de Blasio twitterte, die Stadt würde sie sofort anschaffen.

 

Previous Tagebuch Corona-Krise, New York, Day 3: „Embrace the Absurd“
Next 3/20: 4 Corona-Tote in einer Familie