Coronavirus-Update USA: 11.230 Infektionen in nur einem Tag


Print Friendly, PDF & Email
# Kurve zeigt fast senkrecht nach oben: USA voll von Epidemie erfasst! Die Befürchtungen sind eingetroffen, die Vereinigten Staaten werden zum neuen Hotspot der Coronavirus-Pandemie: 46.418 Fälle sind registriert, 586 Opfer sind bis Dienstagmorgen gestorben. Nur China und Italien haben mehr Infektionen. Anfang März waren es in ganz Amerika nur 70 Fälle, damals wurde aber auch kaum getestet. In New York City, dem Epizentrum der US-Outbreaks, wurden binnen 24 Stunden 5.700 Fälle registriert. In den USA gesamt wurden an einem Tag 11.230 neue Ansteckungen gemeldet.
# Trump reißt der Geduldsfaden mit den Lockdowns! Der Präsident will offenbar die Wirtschaft viel früher wieder in Gang bringen und Beschränkungen lockern, als Fachleute empfehlen. „Dieses Land wurde nicht gegründet für einen Shutdown“, sagte er. In Teilen des Landes, wo die Epidemie nicht so schlimm wütet, sollten Leute bald wieder zur Arbeit gehen. „Die Heilung sollte nicht schlimmer sein als das Problem selbst“, hatte er davor getwittert. Es ist klar: Trump will um jeden Preis die Wirtschaft ankurbeln, um seine Wiederwahl zu schaffen. Geht er dafür über Leichen?
# Wo ist Dr. Fauci? Nach der heftigen Kritik an Trump am Wochenende fehlte der Top-Doktor plötzlich beim tödlichen Trump-Briefing. Im Internet kursierten prompt „Missing“-Posters. Das Weiße Haus gab an, der Virologe hätte an einem Treffen eine Arbeitsgruppe teilgenommen…
# Showdown am Kapitol wegen Rettungspaket: Die Demokraten blockieren weiterhin ein 1,8 Billionen Dollar teures Rettungspakt – sie kritisieren vor allem einen Fond von 500 Milliarden Dollar, aus dem Finanzminister Steve Mnuchin nach Belieben und ohne Kontrolle US-Unternehmen unter die Arme greifen kann.
# Medizinischer Notstand in New York: Nationalgarde beginnt mit der Konvertierung des „Javits“-Messezentrums in ein 1.000-Betten-Notspital für Corona-Kranke.
# Erste „Spring Breaker“ testen positiv: Jugendliche Party-Teilnehmer haben sich wie erwartet mit dem Virus eingesteckt – fünf Studenten der University of Tampa sind bereits erkrankt. 
# Versagen: Die Trump-Regierung kündigte den Job einer US-Expertin innerhalb der chinesischen Krankheitsbehörde, die vor der Coronavirus-Bedrohungen Wochen früher hätte warnen können. 
# Grober Leichtsinn dauert an: Massen strömen in Washington DC in die Parks, um die Kirschblüte zu bewundern…
# „Dr. Trump“ hat es vorgeschlagen: Jetzt beginnen in New Yorker Spitälern Tests mit dem Malaria-Mittel Chloroquine bei der Behandlung von Viruspatienten. 
# Das wäre eine fette Beute für Diebe: Geschlossene Designer-Läden in New York entfernen ihre teueren Waren aus den Regalen.
# Überwachung aus der Luft: Die Polizei in Chula (Kalifornien) spürt Menschen, die sich nicht ans „social distancing“ halten, mit Drohnen einer chinesischen Firma auf.

Previous In "Bild": Diese Filme und Serien werden wegen Corona verschoben
Next 11/24: Biden greift an