Coronavirus-Update USA: Trumps Osterwunder…


Print Friendly, PDF & Email
# Trump will die USA zu Ostern wieder „aufsperren“ – riskiert er Menschenleben für seine Wiederwahl? Die US-Wirtschaft werde „röhrend“ zurückkommen, so Trump. Die Warnungen von Experten schlägt er offenbar in den Wind. Er verglich neuerlich das weit tödlichere Coronavirus mit der Grippe, die ja auch Menschen töte, doch niemand deshalb das Land zusperre. Um die älteren Menschen werde man sich „mit Nächstenliebe“ kümmern. Der mögliche hochriskante Alleingang von Trump während der Pandemie kommt inmitten schriller Warnungen der WHO, dass die USA im Rekordtempo zum neuen Hot Spot werden. Ein Pandemie-Experte der Johns Hopkins University warnt, dass wegen Trumps “Osteroffensive” Millionen sterben könnten, sollten die Lockdowns zu früh aufgehoben werden.
# Ground Zero New York: Es wäre als würde die Stadt frontal von einem Hochgeschwindigkeitszug getroffen werden, sagte Gouverneur Andrew Cuomo. Die Fälle haben sich bisher alle drei Tage verdoppelt, die Lage in den Spitälern wird kritisch. Bis zu 150.000 Spitalsbetten könnte nötig werden in dem US-Staat, 53.000 Betten stehen derzeit zur Verfügung.
# Horror: An den Frontlinien des New Yorker Outbreaks! Es sind erschreckende Szenen, die sich in Intensivstationen bereits abspielen, wie AP-Reporter erlebten. Husten ist überall zuhören, die Betten stehen dicht nebeneinander, übernächtigte Ärzte haben nur eine Maske, die sie reinigen müssen.   
# Selbstquarantäne für alle New Yorker? Das Weiße Haus empfiehlt, dass sich alle, die New York verlassen, zwei Wochen lang isolieren sollen.
# DAS sind die Corona-Toten von New York: Unter den Opfern befindet sich eine Schuldirektorin (36), ein Ex-Cop und eine berühmte Drag Queen.
# Report: Trump reißt langsam der Geduldsfaden mit Top-Virologen Anthony Fauci, der ihm in der Öffentlichkeit immer offener widerspricht. Fauci war zwar bei der Trump-Pressekonferenz am Dienstag wieder dabei, doch durfte nur eine Nebenrolle spielen. 
# Hoffnungsschimmer: US-Behörde FDA erlaubt Behandlung von Patienten mit Bluttransfusionen von Gesundeten. 
# Tragisch: Los Angeles meldet den Tod eines Kindes nach einer Coronavirus-Erkrankung.
# Amerikaner versuchen Trumps Corona-Medizin – mit tödlichen Folgen: Ein Mann starb in Arizona, nachdem er Chloroquine-Phosphate zu sich nahm, eines der von Trump propagierten „Wundermittel“.
# Das kann teuer werden: Frau ohne Versicherung erhält nach Corona-Therapie Spitalsrechnung in der Höhe von 34.927 Dollar. (mail) Schauspieler für Serie „Walking Dead“ muss 9.000 Dollar für einen Coronavirus-Test bezahlen.
# Derart irre Aussagen können wohl nur aus Texas kommen… Vize-Gouverneur Dan Patrick sagte, ältere Menschen wären bereit, für ein Comeback der US-Wirtschaft ihr Leben zu opfern.
# Die große Flucht: Städter in Kalifornien suchen Zuflucht in entlegenen Orten in der Wüste oder den Bergen – Einheimische jedoch kämpfen gegen die Invasion der „Ratten“. 

Previous Tagebuch Corona-Krise, New York, Day 8: "Hochrisikozone"
Next 3/25: Biden führt in Umfragen