In „Bild“: Meine 30 Tage in der Corona-Hölle


Print Friendly, PDF & Email

Irgendwas konnte nicht stimmen. Das Coronavirus wütete bereits in Italien, breitete sich in Europa aus, Mailand wird abgeriegelt. Doch hier in New York, dem offensichtlichsten Ort der Erde für eine Virus-Katastrophe, bleibt alles vorerst ruhig. Story in „Bild“.

Previous In "Bild": „Die Schläuche steckten noch in den Leichen“
Next In "Bild": Mit dem Sturmgewehr zur Corona-Demo