Quacksalber-in-Chief: Trump lässt sich gefährliches Malariamittel verschreiben


Print Friendly, PDF & Email

Die Nation ist verblüfft, Mediziner entsetzt: Der Präsident gab bekannt, dass er seit einer Woche das Medikament Hydroxychloroquine einnimmt, um sich vor Covid-19 zu schützen.

„Es sind viele gute Dinge über das Hydroxy herausgekommen“, sagte Trump im Weißen Haus: „Sie wären überrascht, wie viele Leute es nehmen, vor allem die Frontarbeiter“.

Und dann platzte die Bombe: „Ich nehme es auch, ich nehme derzeit Hydroxychloroquin zu mir.“ Das Medikament wurde aufgrund von Studien von Experten als völlig wirkungslos als Therapie gegen Covid-19 eingestuft – während die Nebenwirkungen sogar tödlich sein könnten.

Die Behörde FDA hat ausdrücklich vor der Einnahme gewarnt, besonders außerhalb von Spitälern.

Das größte Risiko wären Herzattacken. Trump deutete an, dass er früher auch Zink, sowie das Antibiotika Azithromycin (Z-Pack) geschluckt hätte zur Abwehr des Virus – ebenfalls völlig unwirksame Mittel mit möglichen Nebenwirkungen.

Trump aber: „Ich bin immer noch da!“

Selbst “Fox News“-Moderatoren reagierten geschockt: „Ich kann dies nicht genug betonen: Das wird Sie umbringen“, warnte Moderator Neil Cavuto.

Previous In "Bild": Elon Musk „repariert“ den Nachthimmel
Next 5/19: Virenschleudern