6/23: Seattle ticking


Print Friendly, PDF & Email
# Aufbahrung von Rayshard Brooks: Tausende nehmen Abschied in Atlanta von Polizeiopfer. Das Begräbnis ist für heute geplant. (mail)
# Seattles autonome Zone wird zum Wilden Westen: Weniger als 24 Stunden nach dem Tod eines 19-Jährigen und einer weiteren verletzen Person wurde neuerlich ein Opfer angeschossen in der Polizei-freien Zone im „Capitol Hill“-Bezirk von Seattle. Das Todesopfer wurde als Lorenzo Anderson, ein Rapper, identifiziert. (mail)
# Was ist jetzt plötzlich los in New York mit den illegalen Feuerwerken? Ist es der Lagerkoller nach dem langen Corona-Lockdown? Im Big Apple schießen Bürger meist in der Nacht mit Feuerwerkskörpern. 1700 Beschwerden gingen bei einer Hotline und Notrufen im Juni bereits ein, 80 Mal so viele wie normal. Der Einsatz der Feuerwerkskörper hatte bei den Black Lives Matter-Demos begonnen, doch eskaliert jetzt weiter. (mail
# TikTok-Nutzer finden Sack mit menschlichen Überresten in Seattle! In dem Clip ist zu sehen, wie die Teenager an einem Ufer einen Reisekoffer öffnen, aus dem bestialischer Verwesungsgeruch drang. Drinnen waren Leichenteile in einem Plastiksack verpackt. Die Polizei ermittelt. (mail)
# Immer mehr Corona-Infektionen rund um Trump: Zwei weitere Mitarbeiter der Wahlkampfkampagne testen positiv. (cnbc
# Trump setzt wieder auf sein Leibthema – Immigration: Jetzt wurden bis Ende des Jahres mehrere Visa-Typen für die Arbeit in den USA suspendiert. 525.000 Ansuchen sollen betroffen sein. (mail)
# Elon Musk lädt erste Nutzer zum Test seines Starlink-Internets im All ein! 500 Satelliten sind bereits in einer Erdumlaufbahn. Jetzt kündigte Musk für den Sommer erste Tests durch Nutzer an. (decrypt)

Previous Trump erschöpft: Ist das bereits das Foto der Niederlage?
Next Top-Virologe Fauci: USA droht neue Corona-Katastrophe