Infektionswelle rollt: USA bringen Coronavirus nicht unter Kontrolle


Print Friendly, PDF & Email

Fast 130.000 Amerikaner sind bereits an Covid-19 gestorben. Zuletzt stiegen die Infektionszahlen wieder dramatisch an – nach neuen „Outbreaks“ im Süden und Westen Amerikas.

Sonntag wurden 43.300 neue Ansteckungen gemeldet, die vier Tage davor waren es täglich mehr als 50.000 Fälle. Besonders kritisch ist die Lage in Florida: In dem Urlauberstaat wurde am Samstag ein Rekordwert von 11.443 Infektionen gemeldet, in Miami sind Strände wieder geschlossen worden.

„Ground Zero“ der neuen Welle in Texas ist die Millionenstadt Houston: Dort sind die Krankenhäuser fast voll. Bars mussten wieder schließen, Gouverneur Greg Abbott, der die Wirtschaft zu früh hochfuhr, ordnete jetzt plötzlich das Tragen von Masken an. 

Trauer auch wieder in New York: Der berühmte Broadway-Star Nick Cordero starb nach monatelangem Kampf am Wochenende an Covid-19. Er war 41 und hatte vor der Infektion keinerlei Gesundheitsprobleme.   (bah)

Previous 7/3: Millionen-Bruchbude
Next In "Bild": Parteikollegen von Trump unterstützen Kontrahent Biden