Maxwell-Festnahme: Epsteins Ex-Freunde zittern vor möglichen Sex-Tapes


Print Friendly, PDF & Email

Die Epstein-Komplizin Ghislaine Maxwell soll ein geheimes Archiv mit „Sex Tapes“ besitzen, die Bekannte des im Vorjahr in Haft verstorbenen Sexverbrechers Jeffrey Epstein beim Missbrauch von Minderjährigen zeigen sollen.

Epstein hatte Mädchen vergewaltigt und soll einige seiner „Sex-Sklavinnen“ auch an mächtige und reiche Männer vermittelt haben. 

Von den Sex-Treffen wurden heimlich Videos und Fotos angefertigt. Epstein soll damit Mittäter auch erpresst haben. 

Die Britin, die viele der jungen Opfer (einige erst 14) rekrutiert hatte, soll von dem ganzen Material Kopien besitzen: „Sie hat alles, was auch Epstein hatte“, sagte eine Bekannte zur „Daily Mail“.

Das Archiv soll ihre „Versicherungspolizze“ gewesen sein. Jetzt bangen Epsteins einstige Freunde – allen voran Briten-Prinz Andrew.  Eng befreundet mit Epstein war aber auch Ex-Präsident Bill Clinton, der mehr als ein Dutzend Mal im Privatjet des Financiers mitflog.    

 Maxwell wurde nach New York überstellt, sie sitzt in einem Bundesgefängnis in Brooklyn. Für den Freitag ist ein Hearing im Gericht „Southern District“ in Lower Manhattan angesetzt. Sie soll per Video-Konferenz zugeschaltet werden. 

Previous In "Bild": Parteikollegen von Trump unterstützen Kontrahent Biden
Next 7/7: Gewaltwelle in New York