Gewalt in New York: Tech-Millionär zerstückelt, neue Schießereien und verletzte Cops


Print Friendly, PDF & Email
# Neue Spuren beim zerstückelten Tech-Millionär! Es gäbe „finanzielle Motive“ bei dem Horrormord an Fahim Saleh, 33, dessen Leichenteile in seinem Millionen-Apartment gefunden wurden, mutmaßt die Polizei. Der Killer war in einem Ninja-Kostüm eingedrungen und über einen Notausgang geflüchtet. Der Mörder hatte den Kopf und die Gliedmaßen abgetrennt und in Plastiksäcken verpackt, offenbar für den Abtransport. Dabei wurde er aber von der Schwester des Mordopfers überrascht. Bei der Suche nach einem Motiv geraten jetzt Salehs Firmen ins Visier: Er wurde einmal wegen der App „PrankDial“, die Scherzanrufe ermöglicht, verklagt.
# Grauen: In einen Müllsack gewickelte Leiche eines Mannes wurde am Dach eines McDonald’s in der Bronx entdeckt. Die Polizei bemüht sich um die Identifikation des Todesopfers.
# Wieder Waffengewalt: Ein Toter, vier Verletzte bei Schießerei in Brooklyn.
# Blutige Demo auf der Brooklyn Bridge: Polizeichef Terence Monahan bei Auseinandersetzung mit „Black Lives Matter“-Demonstranten verwundet.

Previous In "Bild": Albtraum New York! Der verfaulende „Big Apple“
Next 7/16: 227.000 Tote?