9/8: Inferno


Print Friendly, PDF & Email
# Feuerinfernos in Kalifornien: Der Westküstenstaat brennt neuerlich während einer extremen Hitzewelle! Die Brände lodern von der Grenze zu Mexiko bis in die Sierra Nevada. Das „Creek Fire“, der verheerendste und größte Brand, verbrannte 31.970 Hektar und löschte die Gemeinde von Big Creek fast vollständig aus. (msn)
# Das könnte teuer werden: Familie, die mit einer Schwangerschafts-Familienparty ein Feuerinferno in Kalifornien auslöste, könnte die gesamte Rechnung des Feuerwehreinsatzes und des Schadens präsentiert bekommen. (mail)
# Makaberer Fund in New York: Behörden bergen eine Leiche aus einem Teich im Central Park! Passanten hatten die grimmige Szene festgehalten. Die Identifizierung des Toten läuft. (mail)
# Polizeigewalt: „Deputy“ wurde vom Dienst suspendiert nach einer Prügelattacke auf einen 17-jährigen Schwarzen in Florida. In einem Video ist zu sehen, wie der Cop Neil Pizzo den Verhafteten Terrance Devon Reed III am Nacken ergreift und gegen die Wand schleudert. (mail)
# Covid-Tragödie: Paola De Simone, 46, eine Lehrerin in Argentinien, kollabiert während des virtuellen Unterrichts und verstirbt wegen einer Coronavirus-Infektion. (nypost)
# Gewaltwelle in New York: Sechsjähriger bei Attacke auf eine J’Ouvert-Feier in Brooklyn angeschossen. Verwundet wurde auch seine Mutter sowie vier weitere Opfer. (nypost)
# Wieder Spekulationen über eine „Blase“ an der Wall Street! Die Party könnte aber noch eine Weile weitergehen, trotz des „Blasen-Territoriums“, so Analyst Jonathan Bell. Überbewertet seien vor allem Tech-Aktien. (cnbc) Tesla-Wertpapiere wurden bereits als Kartenhaus bezeichnet.

Previous Schlammschlacht ums Weiße Haus eskaliert: Trump und Biden langen zu
Next Historischer Feuersturm in Kalifornien: Jetzt kommen die höllischen Wüstenwinde