11/12: Diktator!


Print Friendly, PDF & Email
# Alarm bei den Demokraten: Die Trump-Administration agiere wie in einer Diktatur, nachdem der Wille der Wähler bisher nicht zur Kenntnis genommen werde, so Kritiker. (cnn)
# Volle Kraft voraus: Team Trump legt 234 Seiten dicke „Wahlbetrugs-Akte“ vor, in der fragwürdige Vorfälle aufgelistet sind.
# Insider: Trump könnte letztendlich die Wahl akzeptieren, sickerte aus dem West Wing durch: Doch er würde niemals öffentlich zugeben, dass er die Wahl verloren hat… (nbc)
# Plant Trump Oppositionsrolle? Trump gründetet ein politisches Komitee, mit dem er seine Macht innerhalb der Republikaner-Partei aufrechterhalten will. (nyt)
# „Blues im Oval Office“: Trump hat keine Lust mehr zum Arbeiten, sein Terminkalender bleibt weitgehend leer. (cnn)
# Hype um Obama-Buch: Der Ex-Präsident beginnt mit der Bewerbung seiner Memoiren „A Promised Land“ mit einem „60 Minutes“-Interview, das am Sonntag ausgestrahlt wird. (cbs)
# Neuer Rekord: 145.000 Menschen wurden am Mittwoch positiv getestet.
# Testpersonen berichten über Nebenwirkungen des Impfstoffes: Glenn Deshields, 44, aus Texas sagte, es hätte sich angefühlt wie ein schlimmer Kater, doch es wäre ihm rasch wieder besser gegangen. Bei Tests hatte er dann Antikörper. (nypost)
# „Superspreader“-Hochzeit: Cydnie Piscatello und James Rugnetta gaben sich das Ja-Wort Mitte Oktober in Long Island vor 113 Gästen. 159 Menschen mussten in Quarantäne und 30 erkrankten an Covid. (mail)
# Jetzt geht es auch in New York wieder los: Dienstag gab es 795 Neuinfektionen, die Positivrate kletterte auf 2,31 Prozent. (nbc) Dem Big Apple droht der nächste Lockdown: Gouverneur Cuomo ordnet das Schließen aller Bars und Restaurants um 22 Uhr ab Freitag an. (mail)
# Frau aus Las Vegas tötete Töchter, um Organe zu verkaufen… Amanda Sharp-Jefferson, 26, wurde am Freitag verhaftet, nachdem sie ihre Kinder (1, 2) ermordet hatte. Vorher sagte sie, dass deren Organe „eine Menge Geld wert sind“. (nypost)
# Facebook unter Druck wegen Biden-Übernahme: Ein Top-Biden-Berater hatte dem „Social Media“-Riesen vorgeworfen, das „Gefüge unserer Demokratie zu zerstören“. Der Konzern könnte ins Visier der neuen Regierung geraten. (bi)

Previous Wahlsieg von Joe Biden: Trump will Niederlage weiter nicht eingestehen
Next Biden bereitet sich aufs Regieren vor – doch plant auch Miniurlaub