Biden bereitet sich aufs Regieren vor – doch plant auch Miniurlaub


Print Friendly, PDF & Email

Der gewählte Präsident Joe Biden geht am Wochenende auf Kurzurlaub: Der Demokrat zieht sich zurück in sein Strandhaus in Rehoboth Beach (US-Staat Delaware), um „Zeit mit seiner Familie zu verbringen“, hieß es.

Zunächst wird aber noch in die Hände gespuckt: Der 77-Jährige sucht nach der Ernennung des Top-Beraters Ron Klain zum künftigen Stabschef nach weiteren Regierungsmitgliedern.

Auch stehen Beratungen über die eskalierende Coronavirus-Katastrophe am Terminplan: Fast 150.000 Amerikaner wurden Donnerstag infiziert, ein neuer Tagesrekord. 

Dann aber geht’s ins Strandwochenende. Gerade wurde auch der Staat Arizona für den Demokraten ausgerufen, er führt jetzt mit 290 zu 214 Wahlmännerstimmen.

Verlierer Donald Trump ist fast von der Bildfläche verschwunden: Seit einer Woche hat der sonst redselige Präsident keine öffentliche Stellungnahme mehr abgegeben. Auf Twitter wütet er weiter gegen den „Wahlbetrug“.

Doch sein eigenes Heimatschutzministerium entgegnet: Es wären die sichersten Wahlen aller Zeiten gewesen, so die Offiziellen.

Previous 11/12: Diktator!
Next 11/13: Trump trotzt weiter...