Trump gesteht endlich ein, dass er das Weiße Haus verlassen wird…


Print Friendly, PDF & Email

Donald Trump hat sein Schweigen nach der Wahlniederlage gebrochen.

Erstmals signalisierte Präsident Donald Trump, dass er das Oval Office räumen würde, sollte der Sieg des Demokraten Joe Biden offiziell bestätigt werden.

„Natürlich werde ich das tun, das wissen Sie ja“, schnappte er nach einer Reporter-Frage. Stichtag bei dem Drama ist der 14. Dezember: Dann kann das Wahlmänner-Gremium Biden zum Präsidenten machen. 306 Wahlmänner gehen an Biden, 232 an Trump. 

Der Amtsinhaber muss am 20. Jänner dann abtreten. 

Er aber klammert sich an Strohhalme und  hofft, dass der von ihm beanstandete Wahlschwindel von Gerichten bestätigt wird – oder Republikaner in Bundesstaaten den Wählerwillen ignorieren und Trump-Wahlmänner nach Washington schicken.

Es ist freilich  eine „Mission Impossible“. Trump gab sich trotzig: Es wäre sehr schwer, die Niederlage einzugestehen, weil es „massiven Betrug“ gab, sagte er.

Previous 11/26: „Superspreader“-Thanksgiving?
Next Trump tobt in irrstem Interviews jemals, dass die Wahl gestohlen wäre