Biden will schwarzen Ex-General zum Verteidigungsminister machen – es gibt Widerstand


Print Friendly, PDF & Email

Knalleffekt bei der Regierungsbildung des nächsten Präsidenten Joe Biden: Der Demokrat nominierte Ex-General Lloyd Austin (67) zum neuen Pentagon-Chef.

Sollte er vom Kongress bestätigt werden, wäre er der erste Afroamerikaner an der Spitze der US-Streitkräfte (1,3 Millionen Soldaten). Austin war bis zu seiner Pensionierung 2016 als Kommandeur von „Centcom“ verantwortlich für Truppen im Nahen Osten (Irak, Syrien, Afghanistan). 

Austin müsste wie einst Jim Mattis in der Trump-Ära einen Ausnahmebescheid erhalten, da laut US-Verfassung Ex-Generäle mehr als sechs Jahre pensioniert sein müssen für den Top-Posten im Pentagon.

Es gibt im Kongress deshalb Widerstand.

Previous 12/7: Corona-Welle
Next 12/8: Letzte Tage....