Drama in den Lüften: Startverbot für Boeing-777-Jets 


JFK
Print Friendly, PDF & Email

241 Passagiere und Crew kamen am Wochenende mit dem Schrecken davon, als ein Triebwerk einer Boeing 777 nach dem Start in Denver am Weg nach Hawaii explodierte und Feuer fing.

Metalltrümmer hagelten in eine Nachbarschaft, während der Heldenpilot zu einer letztendlichen Bilderbuch-Notlandung ansetzte. Alles begann mit einem dramatischen Notruf: „Wir haben einen Triebwerksschaden, müssen wenden. Mayday, Mayday“, funkte der Pilot.

Der Explosionslärm hatte Fluggäste aufgeschreckt: Sie filmten, beteten, kontaktierten Familienmitglieder am Boden.

Bei der Landung gab es Applaus und Jubelrufe. United Airlines hat ein Startverbot aller 777-Jumbojets mit der gleichen Triebwerkstype, Pratt & Whitney PW4000, angeordnet.

Die Flugbehörde FAA startete Untersuchungen. In Japan werden ähnliche Schritte unternommen.

Previous 2/16: Texas tiefgefroren!
Next 46 Prozent der Republikaner würden Partei verlassen, um Donald Trump zu folgen