Zweite Woche im „Floyd-Prozess“ gegen Ex-Cop Derek Chauvin


Print Friendly, PDF & Email
Der Start des Sensationsprozesses gegen den Polizisten, der für den Tod von George Floyd verantwortlich gemacht wird, hat Amerika und die Welt gefesselt.
Die Ankläger appellierten an die Geschworenen: „Vertrauen Sie dem, was sie sehen – es war ein Mord!“ Die Verteidiger wollen jedoch beweisen, dass Floyd an einer Drogenüberdosis starb.
In dieser Woche will die Anklage demonstrieren, dass Chauvin durch das Knien am Hals für Floyds Tod verantwortlich war und gängigen Polizeiprotokollen bei Verhaftungen zuwidergehandelt hat. Ein erster Polizei-Offizier sagte schon am Freitag dementsprechend aus.
Die Sicherheitsstufen. wurden unterdessen erhöht: Minneapolis gleicht ohnehin einer Festung, doch Bürgermeister Jacob Frey will die Schutzmaßnahmen weiter erhöhen, vor allem mehr Soldaten der Nationalgarde sollen eingesetzt werden.

Previous 3/24: Schadenersatz
Next 4/5: Impfwunder