Biden verschärft Amerikas Waffengesetze – während weiteren Amokläufen


Print Friendly, PDF & Email

US-Präsident Joe Biden verschärft mit ersten Exekutivverordnungen Amerikas Waffengesetze.

Eingeschränkt soll vorerst die Verbreitung sogenannter privat gefertigter „Geisterwaffen“ ohne Seriennummer werden. Auch soll die Weitergabe von Feuerwaffen innerhalb von Familien strenger kontrolliert werden.

Doch die Amokläufe gehen weiter – gleich zwei an einem Tag: Ein Schütze eröffnete auf einem Firmengelände in Bryan (Texas) das Feuer, ein Todesopfer und fünf Verletzten waren zu beklagen.

Davor hatte der ehemalige Football-Spieler Phillip Adams fünf Menschen umgebracht. Er tötete sich dann selbst. Unter den Opfern war der Arzt Dr. Robert Lesslie, der ihn behandelt hatte.

Es starb auch die Frau des Mediziners, zwei ihrer Enkelkinder (5, 8), sowie ein Arbeiter, der auf dem Anwesen in South Carolina die Klimaanlage repariert hatte.

Angeblich rastete Adams aus, als ihm der Arzt keine Schmerzmittel mehr verschreiben wollte.  

Previous 4/7: Impfwunder
Next 4/9: Was macht Melania?