5/7: Insel-Versteck


Print Friendly, PDF & Email
# Bidens Amtrak-Märchengeschichte entgleist: Biden erzählte über einen Schaffner, der ihm während seiner zweiten Vize-Amtszeit zu 1,5 Millionen Zugmeilen gratuliert hätte. Der Mann allerdings ist seit 20 Jahren in Pension. (mail)
# Corona-Impfungen als New Yorker Touristen-Attraktion? Bürgermeister deBlasio will Urlauben Impfungen anbieten. (nypost)
# Beim Turbo-Start der US-Wirtschaft nach Covid wird so einiges knapp! Die Lieferketten werden brüchig: In den Restaurants gehen die Hühnchen aus, die Stahlpreise haben sich verdoppelt, für die Swimming Pools fehlt das Chlor, wegen zu wenigen Mietwagen kurven Urlauber in U-Haul-Lastern herum – auch finden viele Firmen nicht die richtigen Arbeiter. Und wegen der Engpässe in der sich aufheizenden US-Wirtschaft steigt auch die Angst vor der Inflation.
# Melinda versteckt sich auf Privat-Insel: Mrs. Ex-Gates mietet die Grenada-Privatinsel Calivigny Island, um inmitten des Mediensturms ihre Privatsphäre zu wahren. Sie würde sich dort mit ihren drei Kindern und Freunden aufhalten. Der Tag kostet 132.000 Dollar. (nypost)
# Liebesnest? DAS ist das Haus, in dem Bill Gates das jährliche Wochenende mit seiner Ex-Freundin verbrachte… (mail)
# Komplexe Finanzströme: Melinda Gates besitzt 25 Millionen Aktien von einer Coca-Cola-Abfüllfirma in Mexiko… (tmz)

Previous Countdown zum ersten Touristen-Flug ins All
Next Schock und Trauer nach Muttertags-Massaker in Colorado