10/5: Beam me up!


Print Friendly, PDF & Email
# Captain Kirk fliegt ins All – mit 90! Der „Raumschiff Enterprise“-Kommandant soll nächste Woche mit einer Rakete der Bezos-Firma Blue Origin ins Weltall starten. (nbc)
# Ölpest in Kalifornien immer schlimmer: Die Aufräumungsarbeiten gehen weiter, die klebrige Ölpest wird an die Strände gespült. Fische und Vögel sind verendet. Ein zehn Kilometer langer Küstenstreifen wurde für die Öffentlichkeit gesperrt. (nbc)
# Hai-Attacke in Nordkalifornien: Surfer schwer verletzt! Der Wellenreiter war am Wochenende von einem Hai angefallen worden. Ein anderer Surfer half ihm zurück zum Strand. Er wurde ins Krankenhaus gebracht und ist im „stabilen Zustand“, so Reports. (cbs)
# Tötungsfall Gabby Petito: Dog the Bounty Hunter glaubt, dass Brian Laundrie noch am Leben ist! Der TV-Verbrecherjäger ist der Ansicht, dass dem 23-Jährigen nicht das „Profil“ eines potenziellen Selbstmörders zuzuschreiben wäre. Er glaubt, dass er sich eine Weile in dem Sumpfreservat versteckte, doch ihm möglicherweise die Flucht gelungen wäre. (tmz)
# Polizei machtlos: Beamte mussten hilflos zusehen, wie ein Fahrer bei einem illegalen Straßenrennen mit quietschenden Reifen rund um einen Streifenwagen Kreise zog. Einige Teilnehmer tanzten am Dach des Polizeiwagens. (mail)
# Drogen-Agent bei Schießerei getötet! Zu dem tödlichen Vorfall kam es, als DEA-Agenten in Tucson (Arizona) nach Drogen und Geld fahndeten in einem Zug. Getötet wurde auch der Schütze, bei einem Komplizen klickten die Handschellen. (kold)
# Countdown zur möglichen US-Pleite: Am 18. Oktober wäre die USA zahlungsunfähig, sollte der Kongress die Schulden-Obergrenze nicht anheben. Doch dort wird weiter nur gestritten. (yahoo)
# Protest im öffentlichen Klo: Senatorin Kyrsten Sinema wurde nach einer Rede  an der Arizona State University von einer Aktivistin in die Toiletten-Anlage verfolgt. Protestiert wurde wegen Sinemas vorläufigen Widerstand gegen Bindens 3,5-Billionen-Dollar-Sozialpaket. (mail)
# Streik könnte Hollywood zum Stillstand bringen! Zuerst Pandemie, jetzt Arbeitsniederlegungen: Die Top-Gewerkschaft in der Traumfabrik ließ von ihren Mitgliedern einen Streik per Abstimmung genehmigen. (mail)

Previous Facebook am Doppelpranger: Zuerst Down-Day, dann Whistleblower-Hearing
Next Anti-Vaxxer tötet seinen Apotheker-Bruder wegen Impfungen