Finale im New Yorker Sexprozess gegen Ghislaine Maxwell: „Jury“ am Zug


Print Friendly, PDF & Email

Anklage und Vereidigung krachten in einem wahren Gerichtssaal-Drama mit ihren Schlussplädoyers aneinander.

Nach 12 Prozesstagen mit Aussagen von 30 Zeugen appellierten beide Seiten zum Schluss an die Geschworenen.

Die müssen jetzt entscheiden, ob die Britin – einst an der Seite von Millionär Jeffrey Epstein – eine Komplizin bei seinen pädophilen Sexverbrechen war (wie die Anklage behauptete), oder einfach nur eine ahnungslose Mitläuferin oder sogar selbst ein Opfer (wie ihre Verteidiger argumentierten).

Am Zug sind jetzt die sechs Frauen und sechs Männer der „Jury“, die am Dienstag ihre Beratungen über die Schuldfrage fortführten.

Brisant auch: Gerade wurde während des Verfahrens bekannt, dass der damalige Immobilien-Unternehmer Donald Trump siebenmal an Bord von Epsteins Privatflieger (berüchtigt als „Lolita Express“) war, weit öfter als bisher bekannt.

Previous Suche nach Opfern geht in Tornado-Katastrophenzonen weiter
Next 12/21: Musk blecht....