Mit dem Rücken zur Wand musste Schauspieler Alec Baldwin klein beigeben


Print Friendly, PDF & Email

Filmstar Baldwin will laut seinem Anwalt nun doch sein Smartphone den Ermittlern in Santa Fe (New Mexico) übergeben.

Dort wird Baldwins Todesschuss am Set des Westerns „Rust“ letzten Herbst untersucht, bei dem Kamerafrau Halyna Hutchins starb.

Die Ankündigung der Handy-Übergabe erfolgte offenbar als Reaktion auf den erhöhten Druck des ermittelnden Sheriffs Juan Rios.

Der hatte sich öffentlich beklagt, dass Baldwin trotz Durchsuchungsbefehls nicht kooperiere. Ermittelt wird wegen fahrlässiger Tötung.

Ob Baldwin nach Hutchins Tod angeklagt wird, bleibt unklar. Er hatte zuletzt in einer Serie öffentlicher Kommentare seine Unschuld beteuert.

Previous 1/11: Wie brach Todesfeuer aus?
Next 1/14: Epstein-Freunde zittern...