2/8: Harlem-Hölle


Print Friendly, PDF & Email
# Verbrechenswelle in New York: Harlem wird zur Hölle! Ein Polizist angeschossen, ein Mann zusammengeschlagen und mit einem Auto überfahren, ein von einer Kugel getroffener Bus – und das alles in nur wenigen Tagen: Besonders in Harlem eskaliert die Gewalt und die Kritik über den neuen Staatsanwalt, Alvin Bragg, der Gefängnisstrafen selbst bei Gewaltverbrechen abschaffen will, wird lauter. (nypost)
# Jagd nach Supermarkt-Killer! Ein Mann hatte in einem Fred-Meyer-Supermarkt in Richmond (US-Bundesstaat Washington) das Feuer eröffnet: Eine Person starb, ein weiteres Opfer wurde schwer verletzt. Der Täter flüchtete, er wurde von der Polizei identifiziert. Eine Großfahndung läuft. (mail)
# „Razzia“ in Trump-Resort – wegen Unterlagen aus dem Weißen Haus! Das National Archive musste einige Kisten an Akten aus Mar-a-Logo abholen, die nach Trumps Exit aus dem Weißen Haus übergeben hätten werden sollen, darunter seine „Liebesbriefe“ an Kim Jong-un oder das Schreiben, das er Nachfolger Joe Biden hinterlassen hatte. (mail)
# Ungewöhnlicher Bestseller: Donald Trump nahm mit einem Bilderband über seine Zeit im Oval Office bisher 20 Millionen Dollar ein. (cnn)
# Kampf gegen die Inflation: Hebt die „Fed“ dieses Jahr die Zinssätze gleich siebenmal an? (cnbc)
# Buhmänner-Gipfel: Alec Baldwin traf den in Ungnade gefallenen Lady-Di-Interviewer Martin Bashir zum Dinner. (mail)

Previous Lage in Ottawa eskaliert: Bürgermeister ruft Notstand aus und verbietet Sprit-Käufe für Protest-Brummis
Next Trucker-Proteste in Kanada: Kein Ende in Sicht