Arizona glüht bei 46 Grad, Texas mit 47,2: Höllen-Sommer in den USA


Print Friendly, PDF & Email

Eine extreme Hitzewelle hält den Südwesten der USA im Würgegriff: Für 30 Millionen Menschen gelten Hitzewarnungen – während die Quecksilbersäule in Phoenix (US-Staat Arizona) auf 46 C klettern soll.

In Texas wurden bereits Temperaturen von 47,2 C gemessen, ein Wert nur knapp unter dem Allzeit-Rekord in dem Bundesstaat.

In Las Vegas werden mehr als 43 C erwartet.

Die Gluthitze, die zu teils lebensgefährlichen Bedingungen führen kann, erstreckt sich auch auf das südliche Kalifornien.

Dort liegt das Death Valley, wo der bisherige Hitzeweltrekord gemessen wurde, unfassbare 56, 6 Grad am 10. Juli 1913.

Im Vorjahr gab es ähnlich hohe Temperaturen. Die Behörden raten, in gekühlten Räumen zu bleiben. Die Hitze verschlimmert auch die extreme Dürre in der Region. 

Previous 6/8: Zu weit nach links...
Next 6/9: Mit Blut beschmiert...