„Speaker“-Drama: Nervenkrieg am Kapitol wird zur Blamage für die wichtigste Demokratie der Welt


Print Friendly, PDF & Email

Die vorläufige politische Kalamität über die Blockade von Kevin McCarthy (R) bei der „Speaker“-Wahl kann sich rasch in eine handfeste Krise ausweiten. Denn: Das US-Parlament ist vorerst komplett lahmgelegt.

Ohne einen Vorsitzenden der Kongress-Unterkammer können nicht einmal die Abgeordneten vereidigt werden. Damit ist der gesamte Kongress blockiert.

US-Präsident Joe Biden nannte das Chaos am Kapitol „ein wenig peinlich“.

Acht Abstimmungen sind seit Dienstag gescheitert, die rechten Hardliner der Partei haben sich eingegraben. McCarthy will sie mit neuen Zugeständnissen überzeugen. Bisher erfolglos. Im TV laufen die gleichen Bilder in Endlosschleife. Das jämmerliche Schauspiel fügt den Republikanern großen Schaden zu. Es ist kein Ende in Sicht…

Selbst die Appelle von Donald Trump nach Einigkeit verpuffen: Die Aufrufe des Ex-Präsidenten, McCarthy zu unterstützen, stießen bei den Rebellen bisher auf taube Ohren. Es wären die Geister, die er rief, wird schon gelästert.

Previous 1/4: Trump fürchtet nur SIE
Next "Bomben-Zyklon" und "Pineapple-Express": Notstand in Kalifornien